Begleitender Dienst

Die Teilnehmer und Beschäftigten werden während des gesamten Rehabilitationsprozesses durch Sozialarbeiter, Psychologen und Ergotherapeuten individuell beraten, begleitet und gefördert.

Aufgaben des Begleitenden Dienstes: 

  • Durchführung des Aufnahmeverfahrens
  • Mitwirkung und Begleitung bei der individuellen Rehabilitationsplanung
  • Arbeitsdiagnostik
  • Ergotherapeutische Förderung
  • Beratung, Krisenintervention, Unterstützung bei Behördenangelegenheiten
  • Koordination der arbeitsbegleitenden Maßnahmen
  • Kontakt zu Bezugspersonen und Vernetzung des relevanten sozialen Umfeldes
  • Unterstützung bei externen Praktika und Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Öffentlichkeitsarbeit

zurück zur Übersicht

 

 

Partner im Unternehmensverbund Bonner Verein: