Bildung & Beschäftigung

Zweck der GVP Gemeinnützige Werkstätten Bonn GmbH ist die berufliche Wiedereingliederung. Diese setzt eine umfassende Handlungsfähigkeit der Menschen mit einer psychischen Erkrankung voraus. Um diese Handlungsfähigkeit zu erreichen, hält die GVP umfangreiche und differenzierte berufliche Bildung, sowie anspruchsvolle, angepasste Arbeit vor:

Aufnahmeverfahren

Das Aufnahmeverfahren wird durch den Begleitenden Dienst durchgeführt.

Mehr erfahren

Eingangsverfahren

Beim Eingangsverfahren geht es zunächst um das Kennenlernen der Werkstatt, ihrer Räumlichkeiten und ihrer Funktionsträger und die Gewöhnung an eine Tagesstruktur.

Mehr erfahren

Berufsbildungsbereich

Das übergeordnete Ziel des Berufsbildungsbereichs ist die Teilhabe am Arbeitsleben und die Persönlichkeitsentwicklung.

Mehr erfahren

Arbeitsbereich

Im Arbeitsbereich können die Teilnehmer einen langfristigen Arbeitsplatz erhalten. Auch hier wird die integrierte Förderung von Fach-, Sozial-, Individual- und Methodenkompetenz gewährleistet.

Mehr erfahren

Arbeitsbegleitende Maßnahmen

Die Arbeitsbegleitenden Maßnahmen umfassen zum einen die Förderung der persönlichen, sozialen Kompetenzen, zum anderen aber auch gezielte arbeitsfeldbezogene, berufliche Qualifizierungen.

Mehr erfahren

Betriebsintegrierte Arbeitsplätze (BiAP)

Bei Betriebsintegrierten Arbeitsplätzen (BiAp) handelt es sich um passgenaue Nischenarbeitsplätze für Teilnehmer und Beschäftigte der GVP in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes. Die Teilnehmer und Beschäftigten werden vor und während ihrer Zeit im Betrieb von qualifizierten Fachkräften der Integrationsbegleitung begleitet.

Mehr erfahren

Diagnostikverfahren

Die Basis unserer Dokumentation bildet das Verfahren MELBA (Merkmalprofile zur Eingliederung Leistungsgewandelter und Behinderter in Arbeit), ein an der Universität Siegen entwickeltes Instrumentarium zur systematischen Dokumentation und Abgleich von Fähigkeiten und Anforderungen im Bereich der Schlüsselqualifikationen.

Mehr erfahren

Weitervermittlung

Für die Weitervermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt werden besondere Fördermaßnahmen angeboten. Darunter das Training sozialer Kompetenzen, Kognitives Training, Bewerbungstraining oder Betriebsbesichtigungen.

Mehr erfahren

Finanzielle und soziale Leistungen

Die Menschen mit einer psychischen Erkrankung in der GVP Gemeinnützige Werkstätten Bonn GmbH erhalten während ihrer Beschäftigungszeit eine Vielzahl an finanziellen Leistungen.

Mehr erfahren

Begleitender Dienst

Die behinderten Teilnehmer und Beschäftigten werden während des gesamten Rehabilitationsprozesses durch Sozialarbeiter, Psychologen und Ergotherapeuten individuell beraten, begleitet und gefördert.

Mehr erfahren

Berufliches Profiling Plus (BPP)

Erstellung eines Profils über berufliche Fähigkeiten, Ressourcen und Hemmnisse.

Mehr erfahren 

 

   zurück zur Startseite

Partner im Unternehmensverbund Bonner Verein: